BITS Hotline 03831 - 2882918

 

Baugrundsoftware
Arztsoftware
Personalzeiterfassung/Zutrittskontrolle
IT-Projekte und Service
Schulungen
Online Marketing
Kontakt
Impressum
Support
Jobs
Partner
Startseite

  Personalzeiterfassung & Zutrittskontrolle
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

PZESoft ist ein Programm für die Durchführung einer Zutrittskontrolle und zur Arbeitszeiterfassung mittels Transponder-Terminals sowie der Bereitstellung dieser Daten für Personalverwaltungs- und Lohnprogramme.

Es ist mehrplatz- und mandantenfähig. Da die Aufbereitung der Daten mandantenspezifisch erfolgen kann, ist das Programm besonders für Objekte geeignet, in denen Beschäftigte verschiedener Unternehmen tätig sind (z.B. Stammpersonal und Arbeitskräfte verschiedener Leiharbeitsfirmen).

In einer Personalstammdatei werden die Beschäftigten mindestens mit einer Personal- ID und der dazugehörigen Transpondernummer erfasst. In Objekten mit Beschäftigten aus unterschiedlichen Unternehmen ist in jedem Fall auch die entsprechende Betriebszugehörigkeit in den Stammdaten anzugeben. Für Auswertungen und Korrekturen ist die Erfassung des Namens und des Vornamens von Vorteil (aber nicht zwingend erforderlich).

Wenn die Funktion „Zutrittskontrolle“ aktiviert ist, wird an Gebäudeeingängen mittels Außenleser und Türöffnungsmodul die Zutrittsberechtigung geprüft. Dabei ist es möglich, den Beschäftigten bestimmte Zeitzonen für den Zutritt zuzuordnen. Über einen weiteren Leser wird der Zeitpunkt des Verlassens des Gebäudes erfasst. Es ist möglich die Tätigkeit bestimmten Kostenstellen oder Produktionsbereichen zuzuordnen.

Jeder Beschäftigte, der den Produktionsbereich betritt, hält seinen Chip an einen Eingangsleser, mit dem der Arbeitszeitbeginn gebucht wird. Zur Bestätigung erfolgt ein Piep-Ton und die LED leuchtet grün. Das Verlassen des Produktionsbereiches erfolgt analog durch „Chip an den Ausgangsleser halten“. Dieser Leser öffnet die Ausgangsschleuse.

Je nach Installationsvariante ist es auch möglich, die „Kommen“- und „Gehen“-Buchung nicht mit separaten Lesern sondern direkt am Masterterminal vorzunehmen. Durch zyklisch ablaufende Auslesefunktionen werden die Daten aus dem Masterterminal in die PZESoft-Datenbank übernommen und können dort ausgewertet werden. Nach verschiedenen Kontroll-, Korrektur- und Auswertungsfunktionen können die Daten je Mandant in Übergabedateien exportiert werden.

Durch einen mehrfach gesicherten Zugriffsschutz wird jeglicher Zugriff von nicht autorisierten Nutzern auf die Daten ausgeschlossen.